Das Kleid (1961)

Das Kleid mit Wolf Kaiser beruht auf dem Märchen Des Kaisers neue Kleider von Hans Christian Andersen.

Die armen Tuchmachergesellen Hans und Kumpan sind auf Wanderschaft, als sie vor die Tore einer Stadt gelangen, in der laut Erzählungen Milch und Honig fließen sollen. Da sie allerdings am Eingang zur Stadt abgewiesen werden, schleichen sich die beiden trickreich hinein.

Der Kaiser der Stadt muss sich unterdessen mit seinen problematischen Ministern herumschlagen, allen voran seine Bekleidungsministerin, die nicht nach seinen Vorstellungen arbeitet. Als Hans und Kumpan sich in das Schloss schleichen, droht ihnen die Hinrichtung, allerdings erfährt die Bekleidungsministerin, dass sie Tuchmachgesellen sind, und engagiert die beiden, ihr bei den neuen Kleidern des Kaisers zu helfen.

Ursprünglich wurde Das Kleid bereits 1961 gedreht, allerdings fiel er der Zensur zum Opfer. Als Grund für das Verbot wurde unter anderem die von der Mauer umschlossene Stadt als Schauplatz des Films angeführt, da dieser eine zu große Ähnlichkeit mit der Berliner Mauer besaß.

Im Jahr 1989 wurde Das Kleid aus den Archiven geborgen, allerdings kam es über die Jahre zu erheblichen Beschädigungen an der Tonspur des Films, worauf er komplett nachsynchronisiert werden musste. Schließlich feiert er 1991 seine Premiere im Kino.