H. Henselmann + Die Architekten

HERMANN HENSELMANN 

Gunther Scholz porträtiert den zu dieser Zeit Achtzigjährigen Erbauer der Stalinallee in Berlin. Hermann Henselmann, Verteidiger des industriellen Bauens, äußert Gedanken und zeigt ungebaute Entwürfe.

DDR 1985, 22 min, R: Gunther Scholz

 

DIE ARCHITEKTEN

Daniel Brenner, engagierter Architekt hat endlich den ersehnten großen Auftrag: Er soll für eine riesige Trabantenstadt ein Kultur- und Freizeitzentrum entwerfen. Dem monotonen Plattenbau will er eine Alternative gegenüberstellen. Unter den ehemaligen Kommilitonen sucht er nach Mitstreitern, fünf findet er für sein Team. Aber die Visionen gehen nicht auf. 1989 fliehen viele Menschen aus der DDR in den Westen, auch Daniels Frau mit dem Kind. Misstrauen zersetzt das Arbeitskollektiv. Die Generation der Vierzigjährigen sieht sich einmal mehr verraten. Die Utopie erweist sich als Trugbild und die Hoffnung darauf, endlich auch Verantwortung tragen zu dürfen, war eine Illusion. Der wohl wichtigste Wendefilm der DEFA startete erst im Januar 1990 in den Kinos.

DDR 1989/90, 107 min, FSK 12

R: Peter Kahane, D: Kurt Naumann, Rita Feldmeier, Uta Eisold, Jürgen Watzke, Jörg Schüttauf

 




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren