Halbe Treppe

HALBE TREPPE

Mitten in Frankfurt/Oder steht eine Imbissbude, die „Halbe Treppe“. Dort, auf halber Treppe des Lebens, stecken zwei Paare fest, die sich ihren Platz erarbeitet haben im immer noch grauen, neuen Osten. Ihre Liebe ist im Alltag verloren gegangen. Man streitet und staunt, denn selbst in Frankfurt gibt es kleine Wunder, wenn man nur daran glaubt. Ein improvisiertes filmisches Hautnah-Abenteuer ohne Drehbuch von Andreas Dresen.

D 2001, 105 min, FSK 12, R: Andreas Dresen, D: Steffi Kühnert, Axel Prahl, Gabriela Maria Schmeide, Thorsten Merten




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren